Hararis „Homo Deus“ als ethische Herausforderung

Welche Freiheit lassen uns die Algorithmen?

Kooperation mit dem Bistum Aachen

Spätestens seit dem Buch "Homo Deus" von Yuval Harari ist zumindest einmal ausgesprochen, dass vielleicht auch der Mensch nur ein Algorithmus ist. Digitalisierung und künstliche Intelligenz stellen im ethischen Sinne mindestens vor diese Fragen:

  • Welche Freiheit nehmen uns die Algorithmen?
  • Erkennen wir unsere Beeinflussung durch Algorithmen - und wird das auch die nächste Generation noch tun?
  • Wie manipulativ sind Algorithmen, auch im Vergleich zu einzelnen demagogisch wirksamen Rednern?

Es stellt sich ihnen als Referent Prof. Dr. Wolfgang Beck, manchen aus dem Fernsehen bekannt aus dem Sprecherteam von "Das Wort zum Sonntag" im Sendegebiet des NDR. Er ist Dozent für Pastoraltheologie und Homiletik (Predigtlehre) an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt a.M. und Predigtausbilder am Priesterseminar in Hildesheim.

Gemeinsame Veranstaltung vom digitalHUB Aachen und der Abt. Pastoralpersonal, Fachbereich Fortbildung, des Bistums Aachen

Anmeldung bei Frau Ellen Pelster unter abt.21@bistum-aachen.de.

Foto: ev/unsplash.com

Zurück nach oben