Kreativer Girls‘ Day mit Mini-Computern in der digitalCHURCH!

Du fragst Dich, wie die Steuerung eines Smartphones funktioniert oder wie Intelligenz in Kühlschrank oder Auto kommt?

Am Girls‘ Day 2019 am 28. März im digitalHUB wollen wir gemeinsam kreativ und spielerisch eine spannende Aufgabe lösen und damit erste Programmier-Erfahrungen sammeln. Du kannst im Team mit anderen Mädchen auf dem Mini-Computer Calliope erste Programmier-Schritte ausprobieren und dabei etwas ganz Eigenes schaffen.

Außerdem lernst du Unternehmerinnen wie Andera Gadeib kennen. Sie erzählt dir in der digitalCHURCH, wie sie mit der Digitalisierung ihr eigenes Unternehmen startete.

Coworking DIGITAL CHURCH

Dann bist du selbst gefragt:

Calliope, ein kleiner Computer in Sternform, begleitet dich in den Tag. Mit Calliope wirst du die Grundlagen des Programmierens kennenlernen. Du kannst mit den bunten Blöcken zum Beispiel ein Herz programmieren. Junge und erfahrene Programmiererinnen und Programmierer von IT4Kids, RWTH Aachen, unterstützen dich dabei.
Anschließend kannst du deine gerade erworbenen Programmierkenntnisse vertiefen oder erfahren, wie du dein Produkt grafisch gestaltest.
(Für alle Mädchen ab der 5. Klasse.)

Bitte bringe nach Möglichkeit einen vollständig aufgeladenen Laptop und ein Ladekabel mit.

Zum Abschluss hast du Gelegenheit, deine Ergebnisse einem interessierten Publikum zu präsentieren.

Hier geht’s zur offiziellen Webseite: Girls‘ Day 2019
Und hier zur:

Anmeldung & Informationen

Ein Workshop-Beispiel: Design Thinking

In diesem Workshop lernt ihr spielerisch, lösungsorientiert zu denken und im Rahmen von digitalen Möglichkeiten eine Lösung für Probleme im Schulalltag zu entwerfen.

Die Referentinnen:

Felicia Kufferath-Kassner hat den Online-Marktplatz “Feline Vintage” gegründet, der auf Vintage Schmuck und Designobjekte des 20. Jahrhunderts spezialisiert ist. Nebenher engagiert sie sich ehrenamtlich für den Bundesverband Deutsche Startups e.V. und setzt sich u.a. für mehr Gründerinnen in der Region ein.

Als Informatikerin hat Hien Nguyen es sich zur Aufgabe gemacht, mehr digitale Lösungen für soziale Probleme zu entwickeln. Dazu möchte sie ihre langjährigen Erfahrungen in diverse Projekte der Sharing-Economy einbringen.

Die Initiatoren des ersten Girls‘ Day im digitalHUB Aachen sind:

Andera Gadeib (Dialego AG), Andrea Hilger (Arbeitsagentur Aachen), Adriane Langela-Bickenbach (Gymnasium St. Leonhard Aachen), Dr. Leila Momen (PWC Frankfurt/M.), Lucas Mosig (IT4 Kids, enactus e.V.), Hien Nguyen (Eathentica), Dr. Angela Reinders (Bistum Aachen), Johanna Tolzmann (IT4Kids, Enactus Aachen e.V), Birgitt van Megeren (Kompetenzzentrum Frau und Beruf, Region Aachen), Iris Wilhelmi (digitalHUB Aachen e.V.).

Zurück nach oben