Usability Test Essen

Du wolltest schon immer mal ein Startup in seiner frühen Entwicklungsphase kennenlernen? In Kooperation mit dem Energieloft und dem digitalHUB Aachen möchten wir Dich ganz herzlich zum ersten Usability Test Essen einladen!

Frei nach dem Motto „Sag mir einfach, was Du denkst“ werden von Dir in einem „Usability Test“ die Prototypen, Websites oder Apps gemäß der „Thinking-Aloud-Methode“ auf ihre Gebrauchstauglichkeit getestet. Das bedeutet, dass Du testest und Deine Erfahrungen mit dem Testobjekt laut dokumentierst, während die Entwickler sich Notizen zu Deinen Gedanken machen. Pizza und Bier werden den Abend kulinarisch abrunden. Die Veranstaltung ist selbstverständlich kostenlos für dich!

In einem abschließenden Get-together hast Du die Möglichkeit, mit den Gründern ins Gespräch zu kommen und persönliche Kontakte zu knüpfen.

Interesse geweckt? Dann melde Dich jetzt verbindlich zum ersten Usability Test Essen im digitalHub an. Da es nur eine begrenzte Platzanzahl gibt, gilt das Prinzip: First come, first serve.

Hier geht es zum Anmeldeformular: Usability Testessen

Bei weiteren Fragen kannst Du jederzeit auf uns zukommen.
Wir freuen uns!!!

Ihr fragt Euch sicherlich, welche Startups Ihr eigentlich bei unserem Event kennenlernen & testen dürft.
Hier stellen wir sie vor:

Startup Nr. 1: Das Enegieloft ist eine virtuelle Plattform für Startups aus den Branchen Energie, IT und Mobilität. Hier können Startups nicht nur sich selbst und ihre aktuellen Projekte, sowie Ideen präsentieren. Unternehmen können so auch auf diese innovativen „Calls“ reagieren und mit den jeweiligen Startups direkt in Kontakt treten. Was genau ein Call ist könnt Ihr am 11. Dezember erfahren!
www.energieloft.de

Startup Nr. 2:Ordersome ist eine App für die Gastronomie. Sie soll sowohl für den Kunden als auch für den Kellner eine stressfreie, effiziente und schnelle Bestellung ermöglichen. Sobald man in einem teilnehmenden Restaurant oder ähnlichem sitzt, kann man eine Bestellung aufgeben ohne auf den Kellner warten zu müssen. Die Bestellung wird sofort in der Küche registriert und aufgenommen.
www.ordersome.de/

Startup Nr. 3:Cynteract bieten VR-Handschuhe an, die jedoch nicht nur für den Entertainment Bereich bestimmt sind. Die Handschuhe sollen Patienten mit motorischen Problemen in ihren Händen ermöglichen, diese auf spielerische Weise zu rehabilitieren. Am 11. Dezember hast auch Du die Möglichkeit, diese schöne Idee live auszuprobieren!
www.cynteract.de/

Startup Nr. 4: Wer kennt es nicht: stinkende Schuhe nach dem Joggen! Die RefresherBoxx von Hygenator schafft es jedoch, dass Textilien binnen kurzer Zeit von unangenehmen Gerüchen befreit werden. Selbst Carsten Maschmeyer gefällt dieses innovative Produkt. Bring doch selber ein paar Dinge mit, die dringend einen neuen Geruch brauchen!
hygenator.com/

Startup Nr. 5: Mit der Mission Enabling convenient mobility entwickelt MOQO eine Cloud-basierte Plattform, mit der Unternehmen effiziente und skalierbare shared mobility services anbieten und nutzen können. Unter anderem ist MOQO Partner des „Urban Move“ Projekts. Was sie dort im Bereich des autonomen Fahren, selbstlernender Systeme und der Elektromobilität entwickeln, erfahrt Ihr am 11. Dezember!
www.moqo.de

Startup Nr. 6:MoFleWo (More Flexible Workspace) ist die digitale Plattform für Office Sharing von Unternehmen für (externe) Mitarbeiter. MoFleWo ermöglicht es ungenutzte Arbeitsplätze zu vermitteln und externen Mitarbeitern in der Umgebung zur Verfügung zu stellen. Welches Potential das Office Sharing birgt, wird MoFleWo Euch am 11. Dezember zeigen!
www.moflewo.de

Zurück nach oben