Workshop-Reihe „Digital Readiness“ – #4 Grundlagen digitaler Geschäftsmodelle

Wie verändert man das eigene Geschäftsmodell in der "As-A-Service"Welt:

Was sind "As a Service" Modelle und wie kann man sie konstruieren?

  • Definition Geschäftsmodell & Wertschöpfungskette (Business Model Canvas)
  • Praxisübung: Welche Teile meines Businesses sind für As-A-Service geeignet oder gefährdet, von As-a-Service substituiert zu werden?
  • Der richtige Schnitt für Projekte und Maßnahmen zur Digitalisierung: Wie komme ich trotz umfassender Herausforderungen auf handhabbare Einzelmaßnahmen?
  • Welche Chancen bietet die Digitalisierung für das Geschäftsmodell?
  • Verschiedene Möglichkeiten zur Digitalisierung der Wertschöpfungskette (linear vs. Plattform)

Gruppen-Planspiel: Wie kann man aus den Beispiel-Unternehmen ein „As a Service“ Unternehmen machen?

Von Nutzenorientierung (Wertsteigerung) oder Effizienzsteigerung zu Änderungen des Geschäftsmodells

Gruppen-Planspiel: Wie kann man das eigene Unternehmen digital transformieren (digital enabled, digital added oder fully digital)?

 

Moderator:

Peter Michael Bickel, der Future Business Architect und Geschäftsführer der message eins group ist in nahezu allen Industrie- und Servicebereichen mit seinen Teams unterwegs. Dabei liegt der Fokus auf der Umsetzung von Programmen zur Business-Transformation. Die Kundensicht kennt er sehr genau. Als CIO & Performance Manager in einem internationalen Konzern hat er viele Jahre alle Stufen der Digitalisierung mitgestaltet. Er baute außerdem eine der Top-Ten Unternehmensberatungen für Digitalisierung & Digitale Transformation auf. Als Keynotespeaker reist er durch ganz Europa um sein Wissen weiterzugeben und neue Impulse zu finden. Ihm fällt es leicht komplexe Aufgabenstellungen zu durchdringen und sie in handhabbare Pakete zu zerlegen. Bei ihm gibt es nicht „die“ eine Lösung sondern individuelle Realisierung. Neben Management-Methodik und Digitalisierung sind Geschäftssysteme sowie Produkt- & Servicearchitektur seine Schwerpunkte. Mit Plattform und as-a-Service Modellen ist er seit vielen Jahren vertraut und öffnet seinen Mandanten auch hier immer neue Möglichkeiten. www.petermichaelbickel.comwww.message-eins.de

Die Digitale Transformation als unternehmerische Chance

Die wichtigsten Facts zuerst:

  • Sei eine(r) der Ersten, denn die Workshopreihe ist sehr gefragt.
  • Die Teilnahme ist absolut kostenlos.
  • Mit der Teilnahme an allen Workshops erhälst du ein Zertifikat.
  • Die TeilnehmerInnenanzahl ist limitiert auf max. 16, bei Workshop 1 auf 12.
  • Durch deine Teilnahme hast du die Chance auf Eintrittskarten für ein Heimturnier der SWD Powervolleys Düren zu gewinnen.
  • Die Workshopreihe ist eine Kooperation vom digitalHUB Aachen mit DÜREN.DIGITAL.NETWORK

 

dueren digital network hub aachen dwnrw

Die Digitalisierung ändert die Spielregeln unseres alltäglichen Handelns. Sie sorgt für enorme Umwälzungen in Wirtschaft und Gesellschaft, bei Arbeit, Konsum, Kooperation und Kommunikation. Und mehr noch als in allen vorherigen Transformationen gilt bei der Digitalisierung: Gewinnen wird, wer frühzeitig neue Märkte erschließt und schnell eigene Standards setzt. So ist es für Unternehmen zwingend notwendig, ihre Geschäftsmodelle zu überdenken, neue zu entwickeln und sie digital fit zu machen.

Diese digitale Fitness wird in einem Prozess erlangt - sie ist nicht einfach da. Der Grad der Fitness ist dabei in jeder Organisation höchst individuell. Für die meisten Unternehmen bedarf es hier einer digitalen Transformation. Dies erfordert neue Fähigkeiten – in digitalen Technologien und der Organisation.
Dabei werden den TeilnehmerInnen wichtige Kenntnisse, Impulse, konkrete Praktiken, Methoden und Tools aus dem Bereich kundenzentrierter Innovationsarbeit und digitaler Transformation vermittelt, die dabei unterstützen, Geschäftsmodelle ebenso wie Produkte bzw. Services mit Aspekten der Kundenzentrierung und digitalen Wertschöpfung weiter zu entwickeln.

Alle Workshops richten sich an Führungskräfte aller Ebenen mit Schnittstellen zu Innovations- bzw. Digitalisierungsaufgaben ebenso wie an MitarbeiterInnen, die für Aufgaben in den Bereichen Digitalisierung bzw. Innovation vorbereitet bzw. weitergebildet werden sollen.

 

Das Workshop Format:

Bei den angebotenen Workshops handelt es sich um 4-stündige interaktive Formate mit Impulsvorträgen, Vermittlung von Methoden und Tools sowie praktischen Übungen zur Anwendung und Vertiefung anhand individueller Herausforderungen der TeilnehmerInnen bzw. Best Practice-Beispielen. Einzige Ausnahme ist der Workshop Design Thinking, der mit acht Stunden als Tages-Workshop vorgesehen ist.
Die Workshops sind so konzipiert, dass sie auch einzeln besucht werden können. Spezifisches Vorwissen ist nicht erforderlich.
Unternehmen, die sich die Potenziale der Digitalisierung systematisch erschließen wollen oder noch am Anfang ihrer Digitalisierungsbemühungen stehen, empfehlen wir jedoch, sich schon vor dem Start der Workshop-Reihe Plätze in allen sechs Workshops zu sichern.

 

Die Workshops:
  1. Design Thinking Basics: 10.12.2019, 09 - 17 Uhr, Anna Stratigakis
  2. Grundlagen der Automatisierung und Digitalisierung: 14.01.2020, 16 - 20 Uhr, Peter Michael Bickel
  3. Digitale Wertschöpfung - Was Kunden wirklich wollen: 28.01.2020, 16 - 20 Uhr, Karina Radach & Carlo Matic
  4. Grundlagen digitaler Geschäftsmodelle: 18.03.2020, 16 - 20 Uhr, Peter Michael Bickel
  5. Digitale Arbeitsweisen: 05.05.2020, 16 - 20 Uhr, Carlo Matic
  6. Validierung digitaler Geschäftsmodelle: 19.05.2020, 16 - 20 Uhr, Carlo Matic & Karina Radach

HIER GEHTS ZUR KOSTENLOSEN ANMELDUNG
Bei Fragen zur Anmeldung melden Sie sich per E-Mail bei philicia.dickmeis@hubaachen.de

Zurück nach oben