#DWNRW startup of the month November’21: bobbie aus dem digitalHUB Aachen

Das #DWNRW Startup of the Month bobbie verfolgt die Vision, den Baustoffhandel zu digitalisieren

Mit bobbie.de haben Alexander Gran, Tim Kuhlmann und Stephan Langkau eine Plattform für den Baustoffhandel 4.0 an den Start gebracht, auf der die Materialien jederzeit und überall erhältlich sind. User können ihre Suchergebnisse aus einer großen Auswahl von Herstellern filtern und sortieren und haben alle notwendigen Informationen auf einem Blick.

Das Startup ist seit 2018 Mitglied im digitalHUB Aachen e.V. und hat bereits an verschiedenen Initiativen von DWNRW teilgenommen, unter anderem an dem Event Meet the Startups und an dem digitalHUB Aachen Incubation Program 20/21

 

bobbie - Erfolge des Teams

Bobbie treibt seit seiner Gründung die Digitalisierung des traditionellen Baustoffhandels entscheidend mit voran und konnte schon viele Erfolge verbuchen.

Das 2017 gegründete Startup mit Hauptsitz in Aachen besteht mittlerweile aus einem großen Team von insgesamt 37 Mitarbeiter:innen (Stand 25.11.21), konnte im Oktober seine zweite Finanzierungsrunde mit einem siebenstelligen Investment abschließen und ist inzwischen als Lieferant verschiedener Großprojekte, wie Möbelhäuser oder Logistikzentren etabliert.

Alexander Gran, Geschäftsführer von bobbie, beim DemoDay des digitalHUB Incubator am 14.01.2020

Characteristics

  • Name: bobbie
  • Gründungsdatum: 2017
  • Gesellschaftsform: GmbH
  • Geschäftsführer: Alexander Gran, Tim Kuhlmann, Stephan Langkau
  • Firmensitz: München

Neugierig geworden?

Alle Informationen zu dem Team gibt’s auf der offiziellen Homepage:

bobbie

#DWNRW – Digitale Wirtschaft NRW ist eine Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Dazu gehören die DWNRW Hubs in Aachen, Bonn, Düsseldorf, im Münsterland und im Ruhrgebiet. Deren Aufgabe ist es, Unternehmen aus dem Mittelstand bei den Herausforderungen der digitalen Transformation zu unterstützen und zu sensibilisieren. Digitale Startups sollen ebenfalls unterstützt und gefördert werden.

Zurück nach oben