Aachener Gründerteam erhält Millionen-Investment und Auszeichnung

8. März 2017

HoloBuilder - Baustellen werden nun mit Hilfe von 360°-Kameras digitalisiert, bearbeitet, organisiert und können per Knopfdruck von allen Beteiligten ortsunabhängig verwaltet werden

Unser Startup-Mitglied HoloBuilder revolutioniert mit innovativer Software made in Aachen und San Francisco die Baubranche

08.03.2017 ﹣ Bereits im ersten Jahr nach der Gründung erhält das Startup HoloBuilder Inc. eine Investition von 2,25 Millionen US-Dollar. Schon jetzt ist das Unternehmen marktführend im Bereich Cloud und Mobile Solutions für das Digitalisieren von Baustellen. Zudem wurde HoloBuilder kürzlich mit dem Constructech 2017 Top Products Award ausgezeichnet; ein weiteres Zeichen dafür, dass das junge Unternehmen auf dem richtigen Weg ist.
Gestartet ist HoloBuilder 2012 als Bitstars, einem Spin Off der RWTH Aachen. Das Gründerteam CEO Mostafa Akbari und CTO Simon Heinen erhielten 2014 das Investment des High-Tech-Gründerfonds und konnte so durchstarten.

Seit 2015 arbeitet Bitstars mit einem zweiten Team auch im Sillicon Valley, angeschoben durch eine dreiwöchige Förderung des German Accelerator Programms. Seitdem sitzt in Aachen das Research & Development Team um Simon Heinen. Das “US-Team” um Mostafa Akbari agiert aus San Francisco, untergebracht im gleichen Gebäude wie die Headquarter von Twitter und Periscope.

Im Januar 2016 wurde die HoloBuilder Inc., als “Mutterunternehmen” der Bitstars GmbH gegründet. Dies ist ein konsequenter Schritt um weltweit zu agieren. Derzeit umfasst das Unternehmen 26 Mitarbeiter, davon 19 in Aachen. Die bitstars GmbH gehört zu den Gründungsmitgliedern des digitalHUB Aachen und ist Teil des Netzwerks Aachen 2025.
Daher sind die Auszeichnung mit dem Constructech Award und das Millionen-Investment durch Brick & Mortar Ventures in HoloBuilder gerade auch für die Region Aachen eine gute Nachricht.

Über HoloBuilder:

Mit seiner Softwarelösung revolutioniert das deutsch-amerikanische Startup die Fortschrittsdokumentation von Baustellen und die Verwaltung von Bauprozessen. Baustellen werden nun mit Hilfe von 360°-Kameras digitalisiert, bearbeitet, organisiert und können per Knopfdruck von allen Beteiligten ortsunabhängig verwaltet werden.
“Im letzten Jahr haben wir mit vielen wichtigen Generalunternehmern zusammengearbeitet um die beste Bilderfassungs- und Verwaltungssoftware für die Baubranche zu entwickeln”, so Mostafa Akbari, Gründer und CEO von HoloBuilder. “Die letzten Investitionen erlauben es uns noch enger mit den führenden Experten der Branche zusammenzuarbeiten.”
Dass die jüngsten Investitionen von der auf Bautechnologie spezialisierten Venture-Capital-Gesellschaft Brick & Mortar Ventures und von dem auf Innovationen fokussierten Kapitalgeber Tandem Capital stammen, belegt den wachsenden Einfluss der Web-Plattform für das Baugewerbe. Der Constructech 2017 Top Products Award reiht HoloBuilder in die Riege der einflussreichsten Anbieter von Bautechnologie ein, neben Branchengrößen wie Autodesk und Bentley Systems.
Das Zusammenspiel verschiedener Features erlaubt den Nutzern von HoloBuilder jeden Schritt eines Bauprojekts zu erfassen und zu einem einzigen virtuellen Projekt zusammenzuführen. Das vereinfacht nicht nur die Dokumentation von (Groß-)Projekten, sondern erweitert zudem die Möglichkeiten der Zusammenarbeit, da Entscheider ortsunabhängig auf die Projekte zugreifen können. “HoloBuilder ist eine der effizientesten Methoden, um den Ist-Zustand während des kompletten Bauprozesses zu dokumentieren,” sagte Italo Cruz, der Experte für Bautechnologien bei Rogers-O’Brien Construction, einem in Texas ansässigen Generalunternehmer: “Im Grunde ist es so, als hätte man einen Röntgenblick für das Gebäude.”
Die Constructech Jury lobte HoloBuilder für ihre Arbeit, die die Zusammenarbeit für Generalunternehmer vereinfacht und gleichzeitig Kosten reduziert: “Die Tatsache, dass man beim Gang über die Baustelle 360°-Aufnahmen machen kann, macht HoloBuilder einzigartig.” Kommunikation wird dadurch so effizient wie möglich. “Es ist ermutigend zu sehen, dass neue Produkte wie diese auf den Markt kommen, denn es gibt einen großen Bedarf an Innovationen.”

Halten Sie sich über die Entwicklung des digitalHUB Aachen auf dem Laufenden: Melden Sie sich hier zum Newsletter an.

Tags: ,