Erfolgsstory – Startup made in Aachen: Silexica

Die Story:

Silexica wurde 2014 aus dem Institute for Communication Technologies and Embedded Systems (ICE)der RWTH Aachen ausgegründet. Die Grundlage für das spätere Produkt wurde bereits ab 2006 in einem Projekt des ICE der RWTH geschaffen. Als Teilnehmer des German Silicon Valley Accelerators und Finalist des Deutschen Gründerpreises etablierte sich Silexica schnell international in relevanten Industrien.
Das Unternehmen hat bisher $28 Millionen an Venture Capital eingesammelt und eine weltweite Präsenz mit Büros in den USA und Japan aufgebaut.

Silexica Story

Das Angebot

Wir glauben, dass Zukunftstechnologien wie selbstfahrende Autos oder drahtlose Datenkommunikation in Echtzeit (5G) die Welt zu einem besseren und sicheren Ort machen. Um die Entwicklung von intelligenten Produkten wie diese voranzutreiben, bietet Silexica Softwareentwicklungs-Tools, die Ingenieuren dabei helfen, bessere Produkte schneller auf den Markt zu bringen; und ermöglichen unseren Kunden damit Märkte zu gewinnen.

Die Kunden

Silexica unterstützt globale Kunden in vielen sich rasant wandelnden Branchen, wie der Automobil-, Kommunikations- und Robotik-Industrie. Unser Produkt SLX ermöglicht es Softwareentwicklern mit modernsten Technologien anspruchsvolle Systemanforderungen zu erfüllen.

Die Gründer & Unternehmer

Die Gründer Maximilian Odendahl (CEO) und Johannes Emigholz (COO) kombinieren technische und kaufmännische Kompetenz; Max hat viele Jahre am ICE der RWTH Aachen geforscht und die Ergebnisse zur Marktreife gebracht. Wirtschaftsingenieur Johannes bringt seine vorherige Gründungserfahrung ein.

Das Team

Silexicas Team umfasst einige der besten Software-Tooling-Experten und Embedded-Ingenieuren der Welt, sowie erfahrene Industrie-Veteranen und Business Professionals. Insgesamt 60 Mitarbeiter aus 24 Ländern arbeiten bei Silexica zusammen an unserem HQ in Köln-Ehrenfeld und an anderen Orten weltweit.

Zurück nach oben